Hier noch eine kleine Information
über unseren Werdegang

 

 

Im Herbst 1997 taten wir uns in Sprendlingen mit einigen Gleichgesinnten zusammen,

um unserem gemeinsamen Hobby, dem Line-Dance, nachzugehen.

Zum damaligen Zeitpunkt waren wir acht Personen, die sich regelmäßig zum Tanztraining trafen.

 

Auf der Suche nach einem für uns geeigneten Trainingsraum schlossen wir uns einem

Sportverein an, in dem dann im Februar 1998 die Crazy Boots entstanden.

Durch diverse Lebensumstände verloren wir einige Mitglieder,

die aber wieder durch etliche Neuzugänge ersetzt wurden.

 

In diesem Verein trainierten wir weiterhin wöchentlich und

erlernten durch viel Fleiss bis heute ca. 100 verschiedene Tänze.

Dieser Einsatz verhalf uns zu mehreren Einladungen zu öffentlichen Tanzauftritten,

wie z.B. beim Sportbund Rheinland und Radio RPR on Tour,

sowie verschiedenen Country- und Westernveranstaltungen.

 

Im Jahr 1999 veranstalteten wir mit viel Erfolg 2 Line-Dance-Partys mit Workshop.

 

Bei einer Besprechung im Dezember 1999 beschlossen wir einstimmig, den Sportverein zu verlassen,

um selbstständig aktiv zu werden. Ein halbes Jahr später,

in den neuen Trainingsräumen in Volxheim, spielten wir mit dem Gedanken,

einen eingetragenen Verein zu gründen.

 

Diese Idee wurde in die Tat umgesetzt, und nachdem die Auflagen für die Gemeinnützigkeit erfüllt waren,

wurde am 1. Oktober 2000 die Eintragung ins Vereinsregister vorgenommen.

 

2001 bekamen wir den Schlüssel für die Turnhalle des Gymnasiums "An der Stadtmauer" in Bad Kreuznach,

wo wir seit dieser Zeit auch regelmäßig trainieren.

 

Im Jahr 2003 stieg unsere Mitgliederanzahl von ca. 20 auf rund 40 Mitglieder,

welche sich alle dazu entschlossen bei den Crazy Boots e.V. dazu gehören zu wollen und

denen das tanzen immer noch großen Spaß bereitet.